Wo der Wein wächst

Die Deutsche Weinstraße ist wohl jedem ein Begriff. Zumindest dann, wenn es um verspielte Weinträumereien, die lockere Pfälzer Lebensart oder gar den Dürkheimer Wurstmarkt geht. Sanfte Bergrücken, die scheinbar gerade eben wie aus der Künstlerhand eines Malers aus längst vergangenen Tagen in die Welt kamen, mahnen hier den Rhein auf der einen Seite zurück in seine Bahnen, und zeugen auf der anderen Seite von einer schier unendlichen Leidenschaft zum Wein – ein Gebiet das zum Bleiben einlädt.
Bereits die Römer erkannten den Reichtum dieses Landstriches und ließen sich vor 2000 Jahren hier nieder. Somit lassen sich beispielsweise auf dem Römer-Rundwanderweg stumme Zeugen aus dieser Zeit entdecken.

Leben im Speckgürtel

Einer der wohl vorteilhaftesten Umstände des Landstrichs ist die Nähe zu den Städten Ludwigshafen und Mannheim. Ganz und gar nicht aus der Welt, kann man somit sein Häuschen im Grünen genießen, ohne sich weit weg vom Schuss zu fühlen. Die Gegend ist ohne Zweifel eine der attraktivsten.
All jene, die pure Natur suchen, brauchen sich nicht lange umzusehen. Der Naturpark Pfälzer Wald liegt nicht weit entfernt und ist leicht zu erreichen.

Hier grüßt der Frühling in rosa

Wenn die ersten wärmenden Sonnenstrahlen die Natur nach dem Winter wieder erwachen lässt, beginnen auch die Mandelbäume aufs Neue zu blühen. Dabei zeigen sich die einzelnen Blüten von hellrosa, fast weiß, bis hin zu kräftigem rosarot. Somit erstrahlen im Frühling zahlreiche Burgen, Schlösser und Stadttore beim »Rosa Leuchten« – so auch das Rathaus in Deidesheim.

Gutes Klima und die zweifelsohne reizvolle Landschaft

Auch als Toskana Deutschlands genannt macht die Landschaft zwischen dem Pfälzerwald und der Rheinebene Bad Dürkheim für Gäste als auch Einheimische gleichermaßen attraktiv. So ist es kein Wunder, dass 95% der Bad Dürkheimer gern in ihrer Stadt leben. Damit in Zusammenhang außerordentlich erwähnenswert ist der Dürkheimer Wurstmarkt, ein traditionsreiches Volks- und Weinfest, das seit 1417 jeden Herbst veranstaltet wird. Entgegen der auf den Namen bezogenen Vermutung geht es hier vor allem um das reichhaltige Weinangebot.
Somit ist es eine besondere Erfahrung in sogenannten Schubkärchlern einen guten Tropfen Wein zu erleben, und das frühherbstliche Flair der deutschen Weinstraße auf sich wirken zu lassen. Wenn Sie sich nun noch immer fragen, was denn Schubkärchler sind, dann kommen Sie doch vorbei und finden Sie es heraus.

Malerische Orte wie Deidesheim, Forst oder Freinsheim liegen an der Mittelhaardt zwischen Neustadt an der Weinstraße und Grünstadt und warten mit einigen Überraschungen auf Sie. Alte Tore und dicke Mauern zeugen von einer traditionsreichen Geschichte und sind verträumt in die heutigen Ortsbilder gewachsen.
Es sind viele Gründe, die dafür sprechen, über eine Bleibe in diesem reizvollen Landstrich nachzudenken.

Menü
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!